Monat: Januar 2012

Christchurch


Durch Christchurch sind wir mittlerweile durch. Ist echt ziemlich viel kaputt gegangen. Die komplette Innenstadt ist gesperrt und eingezäunt. In manchen Häuser sieht man echt wie alles stehen und liegen gelassen wurde und seit dem auch niemand mehr drin war. Auch Gedenkkarten und Blumensträuße sieht man immer wieder! Da in der Innenstadt ja viel gesperrt

An scheena Gruaß vom Mount Cook


Bevor wir zum Lake Tekapo gefahren sind, haben wir noch einen (Tages-)stop am Lake Pukaki eingelegt. Das Wetter war zu unserem Glück wieder richtig gut, sodass wir diesmal den Mount Cook in voller Größe bestaunen konnten (Von der Westküste aus haben wir ihn wegen der vielen Wolken nicht gesehen). In der Nähe von Twizel haben

Über Rohan nach Dunedin


Also der Kili hat seinen Sprung überlebt und hat sich auch sonst nichts getan! Ich hab mit den anderen der Zeit eine Bergtour gemacht, die sich trotz Kälte und Nieselregen wirklich sehr geloht hat. Vor allem wegen der Wahnsinnsaussicht. Danach haben wir uns wieder mim Kili getroffen und haben uns einen Fergburger gegönnt. Man munkelt

Südwärts nach Queenstown


Vorab, unser Würschtelessen von Westport war richtig gut! Haben dort noch die Isi getroffen und haben sie und Danny aus Australien am nächsten Tag mit nach Greymouth genommen. Auf dem Weg haben wir noch nen Stop bei den sogenannten Pancake Stones einelegt. In Greymouth haben wir zwei Tage drauf die Babsi, die aus Christchurch dort

A guads Neis!


Vorab erstmal ein frohes neues Jahr! Weihnachten haben wir auch gut überstanden! Sind nachdem wir am Hauptplatz von Nelson dem Weihnachtschor gelauscht haben ganz brav in die Kirche gegangen. Am 1. Weihnachtsfeiertag haben wir uns dann Kasspatzen mit am Weißbier (im Weißbierglas!!!) gegönnt. Kili und ich haben die Tage zwischen Weihnachten und Silvester genutzt und