Blog

Last stop in Brazil – Bonito!

Das schlechte Wetter von Foz do Iguacu ist leider auch bis nach Bonito gezogen. Als ich ankam war er richtig kalt. Nachts unter 10 Grad und auch tagsüber nicht über 15. Ohne gutes Wetter gibt es in Bonito leider nicht viel zu tun, also blieb ich im Hostel. So lernt man schnell das ganze Hostel

Cataratas do Iguaçu und ein Tag Argentinien

Die Nachtfahrt mit dem Bus von São Paolo nach Foz do Iguacu war ziemlich entspannt, auch wenn es nachts auf einmal richtig kalt geworden ist. Bei einer Pause hab ich dann mal aus dem Bus geschaut und draußen regnete es und hatte bestimmt nicht mal 15 Grad. Ich dachte natürlich mal wieder, dass es in

São Paolo again!

Nachdem ich anfangs in São Paolo ja nicht wirklich rumgekommen bin, wollte ich nochmal ein paar Tage in der Megastadt einlegen. Und Oli inklusive ihrer Mum hätten mich auch glaub ich nicht eher ziehen lassen bevor ich nicht das wichtigste gesehen habe. Am Anfang dachte ich, dass São Paolo wirklich nur eine riesige Businessstadt ist

Olympia in Rio de Janeiro

Freitag Mittags gings also los mit dem Bus nach Rio. Oli musste Arbeit schwänzen, merkt schon keiner meinte sie. Die Busfahrt sollte eigentlich 6 Stunden dauern, was geheißen hätte dass wir um circa 17:00 Uhr in Rio ankommen. Genügend Puffer sollte man meinen, da das olympische Handball-Halbfinale um 20:30 angesetzt war. Kurz vor Abfahrt habe

Ab nach Südamerika – São Paulo

Nach einem langen Flug, den ich aber fast komplett durchgeschlafen habe bin ich in São Paulo angekommen! Das heisst ich bin zwar da, mein Gepäck aber nicht… Die Herren von der Swiss Air haben es wohl nicht geschafft den Koffer bei meinem Zwischenstopp in Zürich rechtzeitig umzuladen. Naja es wurde mir gesagt, dass der Rucksack am

Bangkok und Manila

Nach 8 Monaten in Deutschland geht es endlich wieder los. Am 6. August gings locker flockige 10.5 Stunden ( von denen ich mind 8 geschlafen habe) nach Bangkok. Raus aus dem Flughafen und schon durchgeschwitzt. Diesmal sind wir im SUK11 Hostel in der Nähe der Nana Station abgestiegen. Sehr gemütlich und mir gutem Restaurant neben

Der Annapurna Circut Trek

Tag 1 (04.09.2013): Besisahar(780m) – Bahundanda(1310m) Tour von Besisahar über Khudi, Ngadi nach Bahundanda mit ca. 600-700 Höhenmeter und 17-18 km Strecke.Eine schöne Tour zum Eingehen, trotzdem schmerzen die Schultern ein bisschen. Santa, der Porterguide von Carlo und Natalie ist wirklich super nett. Mit dem Gepäck kommt er aber nicht wirklich klar. Übernachtet wird dann

Über Pokhara nach Besisahar

Mittlerweile bin ich schon an der ersten Station des Treks in Besisahar und wir warten zu viert auf den Guide von Carlo und Natalie. Die Fahrt nach Pokhara ging für die Verhältnisse hier super. Ein nettes und um diese Zeit noch etwas verschlafenes Dorf. Wenigstens habe ich hier endlich meine Trekking-Permits bekommen. Allerdings regnet es

Lange Zeit ist’s her….

…, dass hier kein Eintrag mehr dazu gekommen ist. Aber alles hat ein Ende und ich habe auch wieder etwas zu berichten. Die Ankunft in Kathmandu war echt entspannt, weil ich von meinem Hostel (The Sparkling Turtle) abgeholt wurde. An dem Hostel gabs eigentlich nichts zu meckern bis i h nach eine halben Stunde im

Bangkok die Letzte

Und wieder einmal bin ich für 2 Tage in Bangkok. Hocke gerade bei Ranee’s Restaurant und hab mir ein feines Curry bestellt. Es hat locker flockige 31°C aber da passt mir gerade eigentlicht ganz gut. Der Flug nach Bangkok war ok aber leider konnte ich nicht wirklich schlafen. Zum Glück gabs Steckdosen und dann hab