Kategorie: Neuseeland

Auckland


Nach fast einem Monat in Tauranga bin ich gestern wieder in Auckland angekommen. Werde mir jetzt heute und morgen die Stadt, bevors am Donnerstag um halb 12 wieder “Servus Neuseeland” heisst. Das Hostel ist wirklich O.K., aber im Vergleich zu Tauranga halt riesig. Alles in allem verging die Zeit hier (und auch die gesamten 28

Immer noch Tauranga


Und ich bin immer noch hier. Heute war mein letzter Arbeitstag und die ganze Strandarbeit ist jetzt soweit erledigt. Offiziell zumindest, weil immer noch viel Öl zwischen den Steinen ist. Hat sich auf jeden Fall geloht weil ich jetzt 2.5 Wochen arbeiten konnte und ein bisschen Geld wieder reinholen konnte. Ich werd das Wochenende wohl

Tauranga


Alles ist mal wieder anders gekommen als ich gedacht habe. Nachdem in Hastings die Jobsituation nicht wesentlich besser geworden ist, hab ich mich auch mal anderweitig nach Jobs umegschaut. Der Kili konnte in Tauranga gleich seinen alten Job annehmen und hat mir dann bescheid gesagt, dass dort anscheinend noch weitere Leute zum Strand säubern gesucht

Als blinder Passagier zurück auf die Nordinsel


Gesagt getan. Ich bin als blinder Passagier im Kofferraum unendeckt auf der Fähre mitgefahren (kann ich gleich mal von der Liste der Sachen, die man im Leben gemacht haben sollte streichen..) und dann mim Kili über Wellington und einem Leuchtturmbesuch nach Palmerston North gefahren. Beim Leuchtturm war so ein starker Wind, dass man nicht gerade

Christchurch


Durch Christchurch sind wir mittlerweile durch. Ist echt ziemlich viel kaputt gegangen. Die komplette Innenstadt ist gesperrt und eingezäunt. In manchen Häuser sieht man echt wie alles stehen und liegen gelassen wurde und seit dem auch niemand mehr drin war. Auch Gedenkkarten und Blumensträuße sieht man immer wieder! Da in der Innenstadt ja viel gesperrt

An scheena Gruaß vom Mount Cook


Bevor wir zum Lake Tekapo gefahren sind, haben wir noch einen (Tages-)stop am Lake Pukaki eingelegt. Das Wetter war zu unserem Glück wieder richtig gut, sodass wir diesmal den Mount Cook in voller Größe bestaunen konnten (Von der Westküste aus haben wir ihn wegen der vielen Wolken nicht gesehen). In der Nähe von Twizel haben

Über Rohan nach Dunedin


Also der Kili hat seinen Sprung überlebt und hat sich auch sonst nichts getan! Ich hab mit den anderen der Zeit eine Bergtour gemacht, die sich trotz Kälte und Nieselregen wirklich sehr geloht hat. Vor allem wegen der Wahnsinnsaussicht. Danach haben wir uns wieder mim Kili getroffen und haben uns einen Fergburger gegönnt. Man munkelt

Südwärts nach Queenstown


Vorab, unser Würschtelessen von Westport war richtig gut! Haben dort noch die Isi getroffen und haben sie und Danny aus Australien am nächsten Tag mit nach Greymouth genommen. Auf dem Weg haben wir noch nen Stop bei den sogenannten Pancake Stones einelegt. In Greymouth haben wir zwei Tage drauf die Babsi, die aus Christchurch dort

A guads Neis!


Vorab erstmal ein frohes neues Jahr! Weihnachten haben wir auch gut überstanden! Sind nachdem wir am Hauptplatz von Nelson dem Weihnachtschor gelauscht haben ganz brav in die Kirche gegangen. Am 1. Weihnachtsfeiertag haben wir uns dann Kasspatzen mit am Weißbier (im Weißbierglas!!!) gegönnt. Kili und ich haben die Tage zwischen Weihnachten und Silvester genutzt und

Frohe Weihnachten von der Südinsel


 Wir sind mittlerweile schon einige Tage auf der Südinsel Neuseelands. Gleich nach der Ankunft in Piction sind wir in die Marlborough Sounds gefahren, um dort eine kleine Wanderung zu machen. Haben dort dann eine Nacht auf dem Campingpplatz geschlafen und sind einen Teil des Queen Charlotte Tracks gegangen. Der führt direkt durch die Fjordlandschaft im